Startseite  |   Kontakt  |   Impressum    Diese Seite drucken    DeutschEnglisch

Logo-Header
StartseiteAktuellesWas ist OPAMDie OPAM-Story30 Jahre OPAMAlphabetisierungMikrokreditKinderarbeitOPAM-StiftungRechenschaftsberichtWie kann ich helfenOPAM-abcOPAM im PressespiegelLinksNewsletterDatenschutzKontakt

OPAM Spot "Brasilien - ein Land der Gegensätze" von mikuisart auf Vimeo.

Hier online spenden

Kein Mensch will eine Marionette sein!

Sie sind hier: Datenschutz  

Datenschutzrichtlinie

 

Datenschutzhinweise gem. EU Datenschutz-Grundverordnung

Stand: Mai 2018

 

Der OPAM e.V. freut sich, dass Sie sich für unsere Angebote interessieren. Mit den nachfolgenden Datenschutzhinweisen möchten wir Sie über die im Verein stattfindende Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, deren Rechtsgrundlage und Ihre persönlichen Rechte informieren.

Diese Datenschutzhinweise gelten darüber hinaus auch für alle Nichtmitglieder, die unsere Website opam.de besuchen oder aber unseren Newsletter abonniert haben.

Mit den nachfolgenden Informationen geben wir einen Überblick über die Verarbeitung der Daten der Mitglieder, Fördermitglieder und Interessenten des OPAM e.V. und deren Rechte aus dem geltenden Datenschutzrecht.

Welche Daten im Einzelnen verarbeitet werden und in welcher Weise diese genutzt werden, richtet sich maßgeblich aus dem in §2 der Satzung des OPAM e.V. beschriebenen Vereinszwecks:

Zentrale Aufgabe des Vereins ist die Förderung der Alphabetisierung in der

Welt. Der Verein dient ausschließlich und unmittelbar der Bildung und Erziehung,

im weiteren Sinn auch der Völkerverständigung sowie der Entwicklungshilfe.

Verantwortlichkeiten für Datenverarbeitung beim OPAM e.V.

 

Verantwortliche Stelle ist:

OPAM e.V.
Wilhelm-Müller-Str. 27
51789 Lindlar- Linde
Mail: info@opam.de

Welche Daten nutzen wir?

OPAM e.V.  erhebt und verarbeitet auf Grundlage von Interessenabwägungen gemäß Artikel 6 Abs. 1 Buchst. f DS-GVO anlässlich einer getätigten Spende, einer Informationsanforderung oder eines anderen Geschäftsvorganges folgende Daten: Ihre Adress- und Kontaktdaten, zusätzliche Selektionskriterien, Ihre Spendendaten, Informationen zu den von Ihnen geäußerten Förderinteressen sowie Angaben zur besseren Kontaktpflege (z.B. Erreichbarkeit). Zweck der Datenerhebung und -verarbeitung ist es, Ihnen eine Zuwendungsbestätigung ausstellen zu können, Sie für Rückfragen kontaktieren zu können oder Ihnen Informationen über unsere gemeinnützige Arbeit zusenden zu können. Eine Übermittlung Ihrer Adress- und Kontaktdaten an Dritte erfolgt ausschließlich zur Erfüllung der o.g. Zwecke. Es werden folgende Daten erhoben:

• Personendaten (Name, Vorname, Geschlecht und Namenszusatz)

• Adressdaten (Straße und Hausnummer, PLZ, Ort)

• Kontaktdaten (Telefon, Mail-Adresse)

• Mitgliedsdaten (Eintritts-/Austrittsdatum, Mitgliedsstatus)

• Spendendaten (Spendenhöhe, -gruppe, -art sowie Zahlungsart und -rythmus)

• Kontodaten (Kontoinhaber, IBAN, Bankinstitut, SEPA-Ermächtigung)

 

Wo werden Daten verarbeitet?

Mitgliederverwaltung

Der OPAM e.V. betreibt seine Mitgliederverwaltung bei der Firma KOnsult IT-Lösungen Karsten Overödder im Rahmen einer Auftragsverarbeitung. Diese erfolgt ausschließlich in der Bundesrepublik Deutschland.

Newsletter

Der regelmäßige Newsletterversand erfolgt zur Sicherstellung des Informationsanspruches der Mitglieder des OPAM e.V. Darüber hinaus können auch externe Interessenten die Zusendung beantragen.

Die Abmeldung ist für alle Empfänger jederzeit möglich. Hierfür wird auf jedem Newsletter der entsprechende Abmeldelink angeboten.

Internetauftritt

Auf der Internetseite opam.de werden grundsätzlich keine Mitgliederdaten verarbeitet. Den Angaben über die Vereinsmitglieder und deren Funktion liegen individuelle Einwilligungserklärungen zugrunde.

Die Verarbeitung bzw. Veröffentlichung von Bildern und weiteren Angaben über Vereinsmitglieder über sonstige Vereinsveranstaltungen erfolgt nur, wenn die Mitglieder grundsätzlich ihre Einwilligung hierzu erteilt haben. Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Administrative und redaktionelle Zugriffe werden entsprechend der Aufgaben erteilt.

Automatisiert erhobene Informationen

Wenn Sie auf unsere Website zugreifen, werden automatisch (also nicht über eine Registrierung) allgemeine Informationen gesammelt, die nicht personenbezogen verwendet werden. Die eingesetzten Webserver speichern standardmäßig Datum und Uhrzeit des Zugriffs, URL der verweisenden Webseite, abgerufene Datei, Menge der gesendeten Daten, Browsertyp und -version, Betriebssystem sowie Ihre IP-Adresse. Eine Zuordnung dieser Daten zu einer bestimmten Person ist uns nicht möglich.

Erhebung, Speicherung und Nutzung personenbezogener Daten

Alle Ihre persönlichen Angaben werden von uns nur dann erhoben, wenn Sie uns diese von sich aus angeben (bspw. Anfragen über die Kontaktformulare, Anmeldungen zu Veranstaltungen). Diese Daten werden ausschließlich zu den jeweils genannten Zwecken gespeichert und verarbeitet.

Selbstverständlich werden wir Ihre Daten gemäß den Vorgaben des Bundesdatenschutzgesetzes streng vertraulich behandeln. Eine Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist zur Ausführung der angebotenen Dienstleistung erforderlich (z.B. Zahlungsabwicklung bei Veranstaltungen) oder dass wir gesetzlich zur Herausgabe verpflichtet sind.

 

Facebook

Der OPAM e.V. bietet ebenfalls eine Informationsplattform in Facebook an um über Veranstaltungen und Angebote des Vereins zu informieren. Die Teilnahme an diesem Dienst ist freiwillig

Auf unseren Seiten sind Plugins des sozialen Netzwerks Facebook Ireland Ltd, Hanover Ranch, 5-7 Hanover Quay, Dublin 2, Ireland, integriert. Die Facebook-Plugins erkennen Sie an dem Facebook-Logo oder dem „Like-Button“ („Gefällt mir“) auf unserer Seite. Eine Übersicht über die Facebook-Plugins finden Sie hier: https://developers.facebook.com/docs/plugins/.

Wenn Sie unsere Seiten besuchen, wird über das Plugin eine direkte Verbindung zwischen Ihrem Browser und dem Facebook-Server hergestellt. Facebook erhält dadurch die Information, dass Sie mit Ihrer IP-Adresse unsere Seite besucht haben. Wenn Sie den Facebook „Like-Button“ anklicken während Sie in Ihrem Facebook-Account eingeloggt sind, können Sie die Inhalte unserer Seiten auf Ihrem Facebook-Profil verlinken. Dadurch kann Facebook den Besuch unserer Seiten Ihrem Benutzerkonto zuordnen.

Wir weisen darauf hin, dass wir als Anbieter der Seiten keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch Facebook erhalten. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von Facebook unter https://de-de.facebook.com/policy.php.

Wenn Sie nicht wünschen, dass Facebook den Besuch unserer Seiten Ihrem Facebook-Nutzerkonto zuordnen kann, loggen Sie sich bitte aus Ihrem Facebook-Benutzerkonto aus.

 

YouTube

Unsere Website nutzt Plugins der von Google betriebenen Seite YouTube. Betreiber der Seiten ist die YouTube, LLC, 901 Cherry Ave., San Bruno, CA 94066, USA. Wenn Sie eine unserer mit einem YouTube-Plugin ausgestatteten Seiten besuchen, wird eine Verbindung zu den Servern von YouTube hergestellt.

Dabei wird dem Youtube-Server mitgeteilt, welche unserer Seiten Sie besucht haben. Wenn Sie in Ihrem YouTube-Account eingeloggt sind ermöglichen Sie YouTube, Ihr Surfverhalten direkt Ihrem persönlichen Profil zuzuordnen. Dies können Sie verhindern, indem Sie sich aus Ihrem YouTube-Account ausloggen.

Weitere Informationen zum Umgang von Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung von

YouTube unter: https://www.google.de/intl/de/policies/privacy

 

Zusätzliche Hinweise zum Pax-Bank Spendenportal

Wir bieten auf unserer Internetpräsenz einen Link auf das Spendenportal der Pax-Bank an. Das Portal ermöglicht es, direkt Online an OPAM e.V. Spenden einmalig oder als Dauerauftrag zu tätigen.

Im Rahmen der Spendenplattform haben Sie die Möglichkeit, Spendenzahlungen durchzuführen, die über die PCI-DSS-zertifizierte und MaSi-konforme Zahlungsschnittstelle der CardProcess verschlüsselt abgewickelt werden. Die in der Spende enthaltenen, notwendigen Daten übermittelt die Bank unter Beteiligung der CardProcess und des Bankenrechenzentrums FIDUCIA & GAD IT AG an den Zahlungsempfänger. Die CardProcess stellt dem OPAM e.V. die Zahlungsdaten ganz oder teilweise zur Verfügung.

Falls Sie eine Spendenquittung wünschen, werden durch die Spendenplattform  die folgenden, personenbezogenen Daten erhoben:

  • Titel
  • Anrede*
  • Vorname*
  • Nachname*
  • Firma
  • Straße*
  • PLZ*
  • Ort*
  • E-Mail Adresse*

Die mit * gekennzeichneten Datenfelder sind Pflichtfelder: Diese Daten werden zweckgebunden an den OPAM e.V. übermittelt, damit wir Ihre Spendenquittung ausstellen können. Die E-Mail-Adresse wird zur schnellen elektronischen Kontaktaufnahme der Spendenorganisation mit dem Spender für Nachfragen, die zur Spendenzahlung bestehen, erbeten. Die Daten zur Spende werden zu Nachweiszwecken sowie zur Erstellung der Spendenquittung höchstens 14 Monate im Spendenportal aufbewahrt und nach Ablauf dieser Frist automatisch gelöscht. Spender müssen mindestens 16 Jahre alt sein.

 

 

Welche Rechte haben Sie?

Auskunftsrecht (Artikel 15 DSGVO)

Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob und ggf. welche sie betreffende personenbezogenen Daten verarbeitet werden.

Recht auf Berichtigung (Artikel 16 DSGVO)

Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen unverzüglich die Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung hat die betroffene Person das Recht, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten – auch mittels einer ergänzenden Erklärung – zu verlangen.

Recht auf Löschung (Artikel 17 DSGVO)

Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen zu verlangen, dass sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, und der Verantwortliche ist verpflichtet, personenbezogene Daten unverzüglich zu löschen, sofern die personenbezogenen Daten für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig sind.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Artikel 18 DSGVO)

Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, sofern eine der im Artikel 18 beschriebenen Voraussetzungen gegeben ist.

Recht auf Widerspruch (Artikel 21 DSGVO)

Die betroffene Person hat das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Artikel 6 Absatz 1 Buchstaben e oder f erfolgt, Widerspruch einzulegen.


© OPAM e.V.  2018  Geändert 24.05.18         Sitemap         Datenschutz         Impressum